Zum Inhalt springen

Nie wieder Büsum!

Ihr kennt die Geschichten von Strandpiraten, die in grauer Vorzeit falsche Feuer am Strand setzten, Seeschiffe damit auf Grund laufen ließen und danach die Fracht raubten? Wenn es keine Überlebenden gab, gehörte dem Finder auch das Schiff. Nach einer Übernachtung auf dem Wohnmobilstellplatz in Büsum sind wir sicher, dass die Nachfahren der Strandpiraten in Büsum leben.

Der Beton- und Grünstrand in Büsum

Auf dem Weg zur Insel Sylt hatten wir uns im Juni 2024 für einen Zwischenstopp in Büsum entschieden. Aber Büsum war für einen Zwischenübernachtung auf dem dortigen Wohnmobilstellplatz keine gute Wahl.

Der Wohnmobilstellplatz erhebt eine Gebühr von 15 Euro / Nacht. Mit 4 Ampere Strom inklusive ist der Preis OK. Dann kommt jedoch noch die Kurtaxe hinzu. Pro Person 4 Euro / Tag. Das ist schon mal 33% teurer als in Wenningstedt auf Sylt. Und dann kommt es: Wir müssen 8 Euro / Person in Büsum für die Übernachtung zahlen. Es werden hier nämlich 4 Euro / Person für den Ankunftstag und für den Abreisetag erhoben.

Für uns ist eines klar: Nie wieder Büsum! Hier wirst Du einfach nur abgezockt.